Blog

Unsere Gene und Hauttyp sind entscheidend ob wir Unreinheiten bekommen oder nicht.

Zunächst ist es mal wichtig zu wissen, dass unsere Haut in 3 Ebenen aufgeteilt ist. Stellen wir uns ein Haus vor.

In der oberen Etage findet man die OBERHAUT.

Hier gibt es verschiedene Zellarten und hier entsteht auch die Zellteilung. Zellen wandern auf die Hautoberfläche und sterben dann ab. Das sind dann die Hautschüppchen. Die komplette Oberhaut ist mit einem Hydrolipidfilm überzogen.

In der mittleren Etage findet man die LEDERHAUT.

Sie enthält Blutgefäße, Lymphgefäße und Nerven. Die Lederhaut versorgt die Oberhaut mit Nährstoffe und Sauerstoff.

Hier findet man die Haarfollikel und die Talgdrüsen.

Auch die Fasern, die unsere Haut straffen findet man in der Schicht.

In der unteren Etage findet man die UNTERHAUT.

Die Unterhaut besteht aus Fettgewebe und hat eine Stoffwechselfunktion, hat einen mechanischen Schutz, regelt die Temperatur und ihr verdanken wir die Cellulite.

Die ersten Schritte

Wenn wir unter Hautprobleme leiden, müssen wir verstehen, dass alles im Darm beginnt. Die Ernährung, Stress, Alkohol, Nikotin führen zu einem Mangel an bestimmten Proteinen. Dieser Mangel ist dafür verantwortlich, dass unsere Darmwand löchrig wird.

Durch die Löcher in der Darmwand gelangen Giftstoffe und Bakterien in die Darmschleimhaut und in die Blutbahn. Es beginnen Gärungsprozesse, die das Wachstum von schlechten Bakterien fördern. Unser Immunsystem wird dadurch aktiviert.

Dann ist auch unsere Leber überlastet und probiert die Giftstoffe aufzusaugen und Sie kann aber nicht alles aufnehmen, weil Sie irgendwann auch ausgelastet ist. Sie lagert die Giftstoffe in die Fettzellen ab und es führt zu Entzündungsreaktionen.

Jetzt entstehen die ersten Entzündungen auf der Haut.

Die Giftstoffe in den Fettzellen werden immer größer und wir bekommen die Abfallprodukte äußerlich zu sehen.

Unser Immunsystem arbeitet auf Hochtouren und die Wundheilung kann nicht mehr eingesetzt werden und Entzündungen gehen nicht weg.

Es beginnt dass wir keine Energie mehr haben, keine Konzentration mehr haben, anfällig auf Krankheiten sind und wir mehr Hunger auf Süßes haben.


Wie behandle ich jetzt meine Haut?

Das wichtigste ist, nicht zu drücken. Oft drücken wir dann die Unreinheiten aus und es wird schlimmer. Bitte lassen Sie die Finger davon.

Ein Tipp von mir. Geben Sie ein Armband auf die Hand und wenn Sie das Gefühl haben Sie wollen drücken, geben Sie das Armband auf die andere Hand. So bekommen wir das Gefühl dies nicht mehr zu tun.

Der nächste Schritt ist, Stress zu vermeiden. Nehmen Sie sich Zeit für sich. Ein guter Tipp ist: Schreiben Sie täglich Tagebuch und machen Sie täglich eine Meditation. Durch die Meditation bekommt man eine innere Ruhe und ist Bewusst im Leben.

Der nächste Schritt ist die richtige Reinigung. Produkte die gute Inhaltsstoffe enthalten, können das Hautbild verbessern.

Die Haut müssen wir auch von innen Reinigen. Das bedeutet, das wir den Darm Reinigen müssen und Vitamine einzunehmen.

Dazu gibt es einen separaten Blog.

Bei Fragen, schreiben Sie mir eine persönliche Nachricht, Stephanie


Leave a Comment:

JETZT TERMIN BUCHEN